Browse By

Anfrage der LWL-Piraten zu Cyberangriffen mit Ransomware #WannaCry

Letzten Freitag bis in den Samstag hinein wurden weltweit Unternehmen und Regierungsstellen mit einer Ransomware-Attacke überzogen. Ransomware dringt in Computersysteme über Schwachstellen ein und verschlüsselt dann Dateien, um sich später die Entschlüsselung bezahlen zu lassen.

Großbritannien erwischte es schwer. 16 britische Krankenhäuser sind betroffen, Verletzte mussten umgeleitet werden, Operationen mussten verschoben werden. Auch der LWL war bereits Ziel von Ransomwareattacken gewesen. Daher möchten wir Piraten jetzt wissen, ob auch der LWL Ziel des letzten Ransomwareangriffs war, wenn ja, welche Einrichtungen betroffen sind und wie groß der Schaden ist: Anfrage_zu_Ransomware_17.05.2017

Es ist nicht das erste Mal, dass wir uns mit diesem Thema befassen. Nach der letzten Attacke beantragten wir, dass mehr Personal in die IT gesteckt wird, dass mehr Ausgaben für die Wartung und Unterhaltung der IT eingeplant werden, und dass nicht auf Microsoft Office, sondern auf LibreOffice migriert wird. Alle Anträge wurden von der CDU/SPD abgelehnt.

Und wir versuchten dem LWL eine echte Alternative zu proprietärer Software aufzuzeigen. Denn die meiste Schadsoftware ist auf diese Software ausgelegt. Auch Wannacry besitzt keine besonders hohe Komplexität. Es nutzt einfach von der NSA herausgefundene Schwachstellen in Microsoft XP aus und verschlüsselt dann. Würde man also in Deutschland mehr auf Open-Source-Software setzen, böte man wesentlich weniger Angriffsfläche.

Ähnlich wie beim Soester Blindenlehrschwimmbecken, wo gesammelte Spenden für den Weiterbetrieb abgelehnt wurden, blockte aber der LWL sogar ein allererstes Informationsgespräch mit einem Experten ab. Entweder man scheint die eigenen Kompetenzen sehr hoch einzuschätzen, oder man ist so abhängig von den Großkonzernen, dass man nicht einmal ein Informationsgespräch wagt. Das wäre allerdings brisant. Es würde nämlich bedeuten, dass man erpressbar ist.

 

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *